Unser Plan bei Data Interchange zur Veränderung von EDI und Supply Chain Management

Im vergangenen Jahr hat sich die Geschäftswelt stark verändert, und Elektronischer Datenaustausch (EDI) hat sich mit ihr verändert. Für versierte Unternehmen bietet dieses Jahr die Gelegenheit, Prozesse zu überdenken und sich neue Möglichkeiten auszumalen, insbesondere wenn es um die Nachhaltigkeit der Lieferkette geht. Das Überdenken Ihrer Beziehung zu EDI ist ein guter Anfang.

Wir von Data Interchange unterstützen seit mehr als drei Jahrzehnten Unternehmen bei der Verbesserung des Lieferkettenmanagements (SCM) mit Hilfe von EDI. In diesem Blog erläutern wir unseren Ansatz zur Veränderung von EDI und beschreiben, wie diese neue Strategie Ihr Unternehmen und die Ergebnisse Ihrer Lieferkette verändern kann. Indem sie EDI zugänglicher machen, können sich Unternehmen auf ihre Lieferkette konzentrieren und einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Lassen Sie uns beginnen.

Ein kostenloses ebook herunterladen

Wie EDI-as-a-Service Lieferketten verbessert und Geschäftsergebnisse liefert

Obwohl EDI eine Idee aus dem 20. Jahrhundert ist, hat es in letzter Zeit eine Reihe von Veränderungen im 21. Jahrhunderts durchlaufen. Vor allem wurde eine wachsende Zahl von Cloud-basierten Tools und Management-Services auf den Markt gebracht. Diese benutzerfreundlichen Tools verringern die Einstiegshürden - insbesondere für kleinere Unternehmen und solche, die nicht über eigene EDI-Kenntnisse verfügen - und können die Einführung eines EDI-Systems selbst in komplexen Lieferkettenumgebungen beschleunigen und gleichzeitig dessen Effizienz verbessern.

Ein gutes Beispiel für EDI-as-a-Service in der Praxis ist Web-EDI, das einen browserbasierten Zugang zu Selbstbedienungswerkzeugen bietet und die Einfachheit von Standard-SaaS (Software-as-a-Service) nutzt. EDI-as-a-Service geht jedoch über Web-EDI hinaus und umfasst weitaus flexiblere und "hybride EDI"-Modelle, bei denen mehrere Arten von EDI kombiniert werden, die als Ergebnis von Managed Service Providern bereitgestellt werden. Es ist die Kombination dieser beiden Komponenten, die das Konzept von "EDI-as-a-Service" ausmacht.

Selbstbedienungs-Software + Managed Services = EDI-as-a-Service.

Unternehmen können auf verschiedene Weise von EDI-as-a-Service profitieren - durch die Übernahme vollständig verwalteter Dienste oder einfach durch die Nutzung von Self-Service-Tools. In allen Fällen werden die Ergebnisse jedoch verbessert, weil sie vereinfacht werden - selbst für Unternehmen mit umfangreichen internen EDI-Kenntnissen. Schließlich müssen die EDI-Systeme nicht nur Ihre internen Anforderungen erfüllen, sondern auch für Ihre Partner in der Lieferkette funktionieren. EDI-as-a-Service ist für beide Parteien leichter zugänglich und einfacher zu nutzen.

Wie EDI-as-a-Service Geschäftsergebnisse liefert

EDI (und EDI-as-a-Service) dienen der Vereinfachung des Lieferkettenmanagements - das übergeordnete Ziel besteht jedoch darin, greifbare, messbare Geschäftsergebnisse zu erzielen. Und ein effektives EDI-System bietet drei Hauptvorteile:

  1. Effizienz: EDI automatisiert die Kommunikation und das Management der Lieferkette und schafft effizientere Arbeitsabläufe, die die Gesamtkosten senken.
  2. Reinvestition: Die durch EDI erzielten Kosteneinsparungen schaffen Möglichkeiten für Reinvestitionen in Infrastruktur, Produkte und Wachstum.
  3. Sichtbarkeit und Kontrolle: Der Informationsfluss über ein EDI-System bietet einen unvergleichlichen Einblick in die Lieferketten und die Möglichkeit, diese Beziehungen auf der Grundlage echter Daten zu steuern.

EDI-as-a-Service ermöglicht es Unternehmen, sich auf die Vorteile von EDI zu konzentrieren, anstatt sich mit den Herausforderungen der EDI-Implementierung, -Einführung und -Verwaltung herumzuschlagen.

Bei älteren EDI-Lösungen sahen sich Unternehmen traditionell mit zahlreichen Problemen konfrontiert, darunter erhöhte Komplexität, Probleme mit Integrations- und Managementsystemen, Schwierigkeiten bei der Einbindung und Übernahme von Partnern und vieles mehr. Modernes EDI-as-a-Service kann Unternehmen helfen, diese Probleme zu umgehen. Mit EDI-as-a-Service-Lösungen lassen sich jedoch nicht nur Herausforderungen überwinden, sondern auch die Qualität und Flexibilität Ihres EDI-Systems verbessern.

Data Interchange bietet Ihnen mit seinen Managed Services wertvolles EDI-Fachwissen und eine End-to-End-Integration, um eine reibungslose Kommunikation mit Ihren Partnern zu gewährleisten. Außerdem konfigurieren wir Ihre Implementierung, stellen die Geschäftskontinuität sicher und helfen Ihnen, positive Ergebnisse zu erzielen, ohne die damit verbundenen Risiken in der Lieferkette einzugehen.

Die Wahl des richtigen EDI- und EDI-Managed-Service-Anbieters kann Unternehmen helfen:

Verbesserung der Adoptionsraten

Die Kommunikation in beide Richtungen ist ein wesentlicher Bestandteil von EDI - und Kommunikation ist auch notwendig, um die Beziehungen und Ergebnisse in jeder Phase der Lieferkette zu optimieren. Indem Sie sicherstellen, dass jeder einzelne Lieferant innerhalb Ihrer Lieferkette EDI nutzt, schaffen Sie ein kohärentes System, das sich über die gesamte (und nicht nur einen Teil) Ihrer Lieferkette erstreckt.

Die Sicherstellung einer hohen EDI-Einführungsrate in Ihrer gesamten Lieferkette ist hilfreich:

  • Verringern Sie Datenfehler
  • Effizienz steigern
  • Zeitaufwändige ad-hoc/manuelle Aufgaben verhindern
  • Verbesserung der Sichtbarkeit

Ihre Handelspartner mit ins Boot zu holen, ist jedoch eine große Herausforderung, die vor allem auf die Komplexität dieser Aufgabe zurückzuführen ist. Der Aufbau eines Systems, das für alle funktioniert, erfordert die Überwindung aller Zugangsbarrieren, einschließlich fehlender Technologie und unzureichender EDI-Kenntnisse. Letztlich erfordert die Einbindung von Partnern EDI-Know-how und die richtigen Werkzeuge.

Hier kommt EDI-as-a-Service ins Spiel - die Einfachheit von Web-EDI-Tools und verwalteten Diensten ermöglicht es den Unternehmen, mehr ihrer Partner an Bord zu holen, unabhängig von deren IT-Kenntnissen oder früherer EDI-Erfahrung. EDI-Anbieter können auch sicherstellen, dass Ihr System verschiedene Übertragungsprotokolle unterstützt, von wiederverwendeten Protokollen (FTP, SFTP und HTTP) bis zu EDI-spezifischen Protokollen (OFTP, AS2).

Wie Data Interchange helfen kann: Mit unserer VAN-Lösung DiNet bieten wir umfassende Protokollunterstützung, um sicherzustellen, dass alle Ihre Nachrichten unter Verwendung der von Ihren Partnern angegebenen Protokolle übermittelt werden. Unser Web-EDI-Tool Darwin Hub ermöglicht Ihren Lieferanten den Austausch standardisierter Informationen innerhalb einer einfachen EDI-Lösung, für die lediglich ein Webbrowser erforderlich ist. Darwin Hub lässt sich nahtlos in Ihre internen Systeme integrieren und ermöglicht es Ihren Lieferanten, sich schnell zu integrieren und dann EDI-Dokumente zu empfangen, zu verarbeiten und zu erstellen. Dadurch wird auch sichergestellt, dass alle Ihre Lieferanten dieselben zusätzlichen Anhänge verwenden, wie z. B. Etiketten oder Lieferscheine für Sendungen.

In der Zwischenzeit stellen unsere Managed-Services-Teams den Kontakt zu Kunden, Lieferanten und Drittanbietern her und sorgen dafür, dass die Nachrichten im richtigen Format gesendet werden und Ihr gesamtes System reibungslos funktioniert. Sie binden auch neue Partner ein und migrieren EDI-Nachrichtenströme in Ihrem Namen.

Verbesserung der Transparenz der Lieferkette

EDI soll zwar die Kommunikation und die Effizienz erleichtern, doch letztlich geht es darum, mehr Transparenz über die Warenströme innerhalb einer Lieferkette zu schaffen. Die Digitalisierung und Standardisierung des Informationsflusses in Ihrer gesamten Lieferkette kann dies ermöglichen. Ein vollständiger Überblick über die Bestandsverwaltung und die Produkte und Dienstleistungen bietet eine klare, präzise Entscheidungsgrundlage. Dank dieser Transparenz können Unternehmen ihre Aktivitäten rund um die Lieferkette planen und zu einem echten "lieferkettenzentrierten Unternehmen" werden.

Wie der Datenaustausch helfen kann: Unser EDI VAN-Lösung, DiNetermöglicht es Ihnen, Ihre Dateitransaktionen in Echtzeit mit einem hochmodernen Dashboard zu sehen. Das Dashboard von DiNet bietet Ihnen flexible Filter- und Berichtsfunktionen, so dass Sie einen Überblick über alle für Sie wichtigen Daten haben. Um einen ganzheitlichen Überblick zu erhalten, ist es auch wichtig, Berichte zu erstellen - und denken Sie daran, dass der Wert, den Sie aus diesen Berichten ziehen, auf die Akzeptanz zurückgeht, denn je mehr Partner Sie an Bord haben, desto mehr Transparenz erhalten Sie. Unser Verwaltete Dienste können diese Berichte für Sie einrichten, oder Sie können den Prozess durch die Verwendung hochentwickelter Cloud-basierter Tools vereinfachen.

Mehr Flexibilität

Die überwiegende Mehrheit der modernen Unternehmen benötigt einen flexiblen Ansatz für EDI. Und da EDI-as-a-Service anpassbar ist, ist es von Natur aus flexibler als herkömmliche Formen von EDI.
EDI-as-a-Service ermöglicht es Unternehmen, Flexibilität zu erreichen und gleichzeitig die Lieferkette zu vereinfachen und die Herausforderungen der Einführung zu überwinden.

Wie dies in der Praxis aussieht, ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Der richtige Partner kann Ihnen helfen, eine vielseitige, hybride EDI-Lösung zu schaffen, die sowohl Ihren internen Anforderungen als auch denen Ihrer Lieferkettenpartner gerecht wird. Dies könnte verschiedene Kombinationen von EDI-Typen, cloudbasierten Selbstbedienungs-Tools und verwalteten Diensten bedeuten.

Für das Lieferkettenmanagement bedeutet dies, dass es möglich ist, flexibel mit Partnern in der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Es ist möglich, den Lieferanten zu wechseln, die Beziehungen neu zu organisieren und zu expandieren - und das alles bei verbesserter Transparenz und Kommunikation und ohne sich Gedanken über B2B-Integrationsprobleme oder Kompatibilität machen zu müssen.

Wie Data Interchange helfen kann: Mit unserer VAN-Lösung, DiNet, kümmern wir uns um die Infrastruktur, damit Sie sich nicht darum kümmern müssen. Das bedeutet, dass Sie und Ihre Handelspartner immer mit der aktuellsten Version unserer Plattform arbeiten werden. Mit unserem Web-EDI-Tool Darwin Hub können Sie problemlos weitere Lieferanten in das Webportal einbinden, um maximale Effizienz zu gewährleisten. Und für ein Höchstmaß an Flexibilität können wir Ihnen mit unseren Managed Services helfen, eine maßgeschneiderte hybride EDI-Lösung zu entwickeln, die Ihren individuellen Anforderungen und denen Ihrer Partner entspricht.

Buchen Sie eine kostenlose Demo

Datenaustausch: Umgestaltung der Lieferketten

Denken Sie daran: EDI hat viele Gesichter - und deshalb wollen wir es Unternehmen leicht machen, die richtige EDI-Strategie zum richtigen Zeitpunkt zu wählen. Wenn Sie die für Ihr Unternehmen am besten geeigneten Entscheidungen treffen, können Sie sowohl kurz- als auch langfristig die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Im Jahr 2023 und darüber hinaus darf die Bedeutung eines flexiblen, reaktionsschnellen und effektiven Lieferkettenmanagements nicht unterschätzt werden. Data Interchange kann Ihnen dabei helfen, diesen Prozess in Gang zu bringen - durch die Bereitstellung von EDI-as-a-Service und praktischen cloudbasierten Tools, durch die Unterstützung bei der Einrichtung und Einführung einer hybriden Lösung und/oder durch Beratung darüber, was für Ihr Unternehmen und die Anforderungen Ihrer Lieferkette am besten geeignet ist. EDI ist das Herzstück des zukünftigen Lieferkettenmanagements, und EDI-as-a-Service macht die Einführung einfach. Hören Sie auf zu grübeln und fangen Sie noch heute an zu planen - mit der Transparenz von EDI. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne.

Ändern Sie Ihren Ansatz für das Lieferkettenmanagement

Sprechen Sie mit einem Experten








    Epicor schätzt Ihre Privatsphäre. Bedingungen und Konditionen der Website.

    ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

    Das EDIFACT DELJIT T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Das EDIFACT DELFOR T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Die Meldung VDA 4915 erklärt

    Die Nachricht VDA 4905 erklärt

    T-Sätze | ANSI X12 810

    Wie Sie Ihre EDI- und ERP-Systemintegration optimieren können

    T-Sätze | ANSI X12 997

    T-Satz | EDIFACT INVOIC

    T-Satz | EDIFACT DESADV

    Erkundung von Cloud-EDI-Diensten in ERP: Architektur, Sicherheit und Skalierbarkeit

    VDA Erklärt: Nachrichtenstandards und Transaktionssets

    ANSI X12 Erläutert: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze

    EDIFACT Erklärt: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze

    Die Leistungsfähigkeit von Web-EDI für globale Lieferketten

    Wie man das Beste aus AS2 herausholt

    Wie EDI die Transaktionen in der Fertigungsindustrie vereinfacht

    Warum Ihre Automobil-Lieferkette eine OFTP2-Verbindung braucht

    Trends in der digitalen Lieferkette mit Auswirkungen bis 2023 und darüber hinaus

    Wie man die Komplexität der globalen Lieferkette bewältigt

    Wie man Risiken in der Lieferkette überwindet

    Was ist die Zukunft des Supply Chain Management im Jahr 2023?

    Wie Sie Ihre Lieferkettenstrategie verbessern können

    Warum skalierbares EDI für schnelles Unternehmenswachstum unerlässlich ist

    Wie Sie das richtige EDI-Dateiübertragungsprotokoll auswählen

    Eine Einführung in OFTP2 (Odette File Transfer Protocol)

    Wie hoch sind die Kosten der EDI-Einführung?

    Was ist PEPPOL?

    Ein Leitfaden zu EDI-Protokollen

    EDI VAN-Kosten: Finden Sie die richtige Lösung für Ihr Unternehmen

    Wie viel kostet EDI?

    Wie funktionieren Vor-Ort-EDI-Lösungen?

    Integration von EDI mit Ihrem ERP

    EDI im eigenen Haus oder als Managed Service

    Was ist eine API-Integration? Und wie wirkt sie sich auf EDI aus?

    Epicor erwirbt EDI-Anbieter Data Interchange

    6 Vorteile von EDI in der Logistikbranche

    4 Herausforderungen für die Logistikbranche und wie man sie meistert

    Die wichtigsten Anbieter von EDI-Lösungen im Jahr 2023

    Lösung von Lieferkettenproblemen in der Logistikbranche

    Bewährte Praktiken der B2B-EDI-Integration im Jahr 2023

    Wie man den richtigen EDI-Anbieter im Jahr 2022 auswählt

    Trends in der Lieferkettenanalyse im Jahr 2022

    Machen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher: Profitieren Sie vom Marktwachstum

    Ankündigung: Andrew Filby wird CEO von Data Interchange

    7 Vorteile von EDI in der Automobilindustrie

    Erwartungen der Verbraucher führen zur Nachfrage nach integrierten Daten

    Wie Sie Ihre Lieferkettenprozesse in der Automobilindustrie optimieren können

    Herausforderungen für die Lieferkette nach einer Pandemie erhöhen den Druck

    EDI einfach gemacht für die Automobilindustrie

    Überwindung von Problemen mit der Sichtbarkeit der Lieferkette in der Automobilbranche

    Komplexe Lieferkettenprobleme und einfache Lösungen

    Flexibilität in der Lieferkette: Warum Ihre Kunden sie brauchen

    5 Herausforderungen in der Automobilzulieferkette für die Branche

    Leistungsmanagement für Lieferanten im Jahr 2023 neu gedacht

    Wie man aufkommende Technologietrends im Supply Chain Management zusammenführt

    Treffen Sie das Team: Marketing

    Bewährte Praktiken im Lieferantenmanagement nach COVID-19

    Die Zukunft von EDI: Blick über das Jahr 2025 hinaus

    Die drei wichtigsten Anforderungen an den Datenaustausch in der Lieferkette

    Die Vorteile von EDI im E-Commerce: Wie Sie sich 2021 online einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können

    Ein Crashkurs über EDI-Branchenstandards: ANSI x12 vs. EDIFACT vs. OFTP und mehr

    Was ist EDI-Mapping?

    Was ist EDI: Die Geschichte und Zukunft des elektronischen Datenaustauschs

    Die Zukunft der Automobilzulieferkette

    Management der Lieferantenbeziehungen: Wie man Risiken reduziert und die Leistung verbessert

    Wie EDI-as-a-Service die Best Practices der Lieferkette im Jahr 2021 verändert

    Agiles Onboarding von Lieferanten: Sicherheit der Lieferkette in unsicheren Zeiten

    Die Auswirkungen von fehlgeschlagenem EDI auf die Lieferkette

    Cloud-basierte EDI-Lösungen vs. On-Premise

    Verschiedene Arten von EDI im Vergleich

    Die 5 häufigsten Probleme bei der EDI-Implementierung und wie sie zu lösen sind

    Sind Ihre EDI-Dokumente bereit für die neue EU/UK-Zollgrenze?

    Herausforderungen der B2B-Integration

    EDI vs. API: Die Lücke in der B2B-Konnektivität schließen

    Zehn Dinge, auf die Sie bei einem EDI Managed Service Provider achten sollten

    Welttag der psychischen Gesundheit 2020

    Logicalis & Data Interchange - Partnerschaften für den Erfolg

    EDI - Ein für den Geschäftserfolg entscheidender Datenintegrationsdienst

    Bündelung der Kräfte mit SnapLogic: Zusammenführung von marktführenden iPaaS- und EDI-Lösungen

    Beitritt zum Datenaustausch: Meine Erfahrung mit der Schließung

    Data Interchange kündigt strategische Partnerschaft mit SmarterPay an

    Schneller Zugang zu neuen Handelspartnern für COVID-19-Unterstützung

    Lieferketten in Bewegung halten

    Unsere Web-EDI-Lösung erhält ein neues Gesicht

    Coronavirus: Unser Geschäftskontinuitätsplan

    Mit Liebe von Data Interchange ♥

    Ein neues Jahrzehnt, neuer Ehrgeiz und die nächste Generation

    Brexit und EDI

    Data Interchange transformiert ihren Support-Service für eine verbesserte Kundenerfahrung

    Interview: Neues vom neuen CEO von Data Interchange, Robert Steiner

    Data Interchange ernennt Robert Steiner zum neuen CEO

    MQ-Nachrichten über ENX - Renault

    Fünf wichtige Fragen an Ihren EDI-Anbieter

    Datenaustausch auf der Odette-Konferenz 2018

    Wie Sie den richtigen EDI-Anbieter auswählen

    EDI zukunftssicher machen und Wachstum freisetzen

    EDI: der Leistungssteigerer der Lieferkette

    Die Kosten aus der Kette nehmen

    Nicht-EDI-Benutzer werden bei der Post aufgehalten

    Über 41 % der Unternehmen sind ohne EDI gefährdet

    Konsolidierung der VAN-Anbieter

    Steigern Sie die Transparenz und Produktivität der Lieferkettenlogistik mit den B2B-Integrationslösungen von Data Interchange

    Data Interchange gewinnt Auszeichnung als Großunternehmen des Jahres

    Data Interchange startet neues Support-Portal

    Data Interchange wird sein Angebot an EDI-Lösungen vorstellen und die Vorteile von MMOG/LE bewerben.

    Metaldyne erhält im 11. Jahr in Folge besondere Anerkennung von Ford

    Der Wechsel zu cloudbasierten EDI-Lösungen

    Die 5 wichtigsten Gründe für den Wechsel zu EDI Managed Services

    Datenaustausch zur Unterstützung von QAD Managed EDI On Demand