Warum skalierbares EDI für schnelles Unternehmenswachstum unerlässlich ist

EDI ist ein integraler Bestandteil der B2B-Kommunikation und -Logistik. Es gibt einen Grund, warum es sich seit 60 Jahren erfolgreich an unsere sich ständig verändernden globalen Lieferketten anpasst.

Technologie muss Ihr Unternehmen unterstützen, wenn es wächst, um die steigende Kundennachfrage zu befriedigen, aber Lösungen erreichen das Ende ihrer Lebensdauer oft schneller, als Ihnen lieb ist. Dies fördert die Risikobereitschaft vieler Unternehmen, da sie es leid sind, in Lösungen zu investieren, die ihnen auf lange Sicht keinen Nutzen bringen. Infolgedessen haben der langanhaltende Erfolg und die Anpassungsfähigkeit von EDI zu seiner Beliebtheit bei diesen Unternehmen beigetragen.

Heute nutzen Unternehmen aus allen Branchen EDI, einschließlich neu gegründeter KMU und kleiner und mittlerer Unternehmen, die einen reibungslosen Handel mit globalen Partnern anstreben.1 Über 70 % der B2B-Transaktionen werden durch EDI erleichtert, was vor allem auf den Einfluss von EDI-erfahrenen Unternehmen wie Walmart, Amazon, Target und Ford zurückzuführen ist.2

Modernes EDI ist zunehmend flexibel und skalierbar geworden und unterstützt verschiedene Formate, Protokolle und Integrationen über API. Dies ist eine hervorragende Nachricht für aufstrebende Unternehmen, die eine Integration mit EDI-erfahrenen Partnern mit etablierten Integrationspräferenzen anstreben. 

In diesem Blog gehen wir der Frage nach, warum skalierbares EDI für das Unternehmenswachstum unerlässlich ist. 

Empfohlene Lektüre: Lesen Sie unser eBook, Agile Supply Chain, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihre Lieferketten für sich arbeiten lassen können.

Rationalisierte Kommunikation

EDI nutzt die Peer-to-Peer-Kommunikation zur Rationalisierung des Datenaustauschs - dies ist eines der grundlegenden Merkmale dieser Technologie, die sich immer mehr durchsetzt. 

Durch den Handel mit Daten in gemeinsam vereinbarten Standardformaten können Unternehmen menschliche Fehler ausmerzen und die mit dem Handel verbundenen Reibungsverluste beseitigen, wie z. B. das manuelle Ausstellen und Empfangen von Bestellungen, Rechnungen, Versandaufträgen usw. 

  • EDI ersetzt umständliche Papierdokumente durch halbautomatische und automatisierte Arbeitsabläufe.
  • EDI vereinfacht die Übertragung und den Austausch großer, komplexer Geschäftsdokumente.
  • Protokollierung und Prüfpfade sorgen für Transparenz. 

Der Austausch von Bestellungen und Rechnungen ist ein gutes Beispiel dafür. Wenn der Vorrat zur Neige geht, kann eine Bestellung erstellt und über EDI in einem Standardformat an den Lieferanten gesendet werden. Der Lieferant schickt automatisch eine Rechnung an den Käufer. EDI erleichtert den Prozess über eine sichere Verbindung mit minimaler menschlicher Beteiligung. 

Wenn man diese Prozesse auf Tausende oder sogar Millionen von Dokumenten pro Tag, Woche oder Jahr ausdehnt, wird EDI zu einer Notwendigkeit und nicht zu einem "Nice to have". 

Skalierbares EDI unterstützt zahlreiche Standards und Protokolle 

Normen und Protokolle sind die wichtigsten Instrumente und Mechanismen des EDI. 

Skalierbare EDI-Lösungen bieten umfassende Unterstützung für Standards wie EDIFACT, VDA, TRADACOMS und PEPPOL sowie für Dateiübertragungsprotokolle, z. B. OFTP2, AS2, SFTP und FTP. Einige Protokolle sind breit angelegt, wie das von der UN entwickelte EDIFACT, während andere wesentlich spezifischer sind, wie VDA für die deutsche Automobilindustrie. 

Mehrwertnetzwerke (VANs) erleichtern eine einzige Verbindung zu Handelspartnern und unterstützen zahlreiche Standards und Protokolle. Der Zugang zu einem VAN erfolgt häufig über einen externen EDI-Experten wie Data Interchange, der Ihre EDI-Implementierung über sein VAN DiNet verwaltet.

Eine einzige, sichere Verbindung genügt, um mit einer Vielzahl von Partnern über praktisch jeden Standard oder jedes Protokoll zu handeln. Skalierbare EDI-Lösungen sind nicht durch Protokolle und Standards eingeschränkt und können sich an praktisch jede Handelssituation anpassen. 

Empfohlene Lektüre: In unserem Blog erfahren Sie mehr über die verschiedenen Kommunikationsprotokolle und wie sie die Kommunikation vereinfachen, Ein Leitfaden zu EDI-Protokollen.

Verbesserte Einhaltung der Vorschriften

In Bezug auf EDI bedeutet EDI-Compliance, dass die Anforderungen und Spezifikationen der Handelspartner eingehalten werden. Die meisten Branchen, z. B. die Fertigungsindustrie, das Baugewerbe, das Gesundheitswesen, die Pharmaindustrie usw., bevorzugen bestimmte EDI-Branchenstandards und -protokolle. Die Standards unterscheiden sich auch geografisch (z. B. X12 in Nordamerika und EDIFACT in Europa). 

Große EDI-erfahrene Unternehmen wie Tesco und Amazon schreiben ihre EDI-Anforderungen den Lieferanten vor, die kaum eine andere Wahl haben, als sich anzupassen. Wenn Unternehmen die Anforderungen nicht erfüllen können, können sie nicht mit denen konkurrieren, die es können. 

Durch die Einführung von flexiblem EDI können Unternehmen effektiv:

  • Sie werben bei potenziellen Partnern für ihre Integrationsfähigkeiten. 
  • Konkurrieren Sie mit denjenigen, die keine schnelle Integration anbieten. 
  • Sie ersparen sich den Stress und die Ressourcen für die Organisation einer Integration in letzter Minute.
  • Erzielen Sie die erwarteten Ergebnisse ohne Hindernisse oder Verzögerungen.
  • Schaffen Sie langfristige Kooperationspartnerschaften.

Kurz gesagt, neuere KMUs und KMUs, die mit etablierten Unternehmen Handel treiben wollen, müssen sich anpassen, um die Integrationsspezifikationen ihrer Partner zu erfüllen. Dadurch wird die Verwendung von EDI aufrechterhalten, da etablierte Unternehmen bereits eine Erfolgsformel haben. Schließlich verwenden große Einzelhändler wie die oben genannten EDI aus einem bestimmten Grund - es funktioniert einfach. 

Es überrascht daher vielleicht nicht, dass Untersuchungen zeigen, dass die jüngsten Zuwächse bei der EDI-Einführung größtenteils auf kleinere Unternehmen zurückzuführen sind, die eine Integration mit etablierten Einkäufern anstreben.3 

Skalierbares EDI ist an die Anforderungen der Partner anpassbar

Kleinere Unternehmen müssen sich mit minimalen Reibungsverlusten an die Bedürfnisse ihrer Partner anpassen und die Einarbeitung erleichtern. 

Der Wettbewerb um Geschäfte erfordert eine "Can-do"-Einstellung, die moderne EDI-Lösungen über VANs und vereinfachte Integrationsmethoden bieten. Obwohl es sich bei EDI um eine altgediente B2B-Technologie handelt, hat sie sich weiterentwickelt und bietet nun WebEDI, Managed EDI und EDI-as-a-Service, was die Integration mit neuen Partnern weiter vereinfacht. 

So ermöglicht WebEDI Einkäufern und Lieferanten die Integration und Verwaltung von Dokumenten über ihre Webbrowser, während Managed Services den durchgängigen Integrationsprozess unterstützen, um den Anforderungen komplexer Lieferketten gerecht zu werden. 

Mit anderen Worten: Unternehmen benötigen keine umfangreichen internen Fähigkeiten und Ressourcen mehr, um innovative Lösungen einzuführen und zu verwalten. Dies ist ideal für KMU und kleine und mittlere Unternehmen, die sich mit einem größeren Pool an etablierten Partnern zusammenschließen möchten. 

Geringere Kosten

Die moderne Logistik ist schnell und hektisch, und jede Gelegenheit, Kosten zu senken und Geschäftszyklen zu beschleunigen, wird mit Nachdruck begrüßt. Eine Studie hat die 5 wichtigsten Vorteile der EDI-Einführung aufgelistet:

  1. Erhöhte Genauigkeit der Dokumente.
  2. Gesteigerte Effizienz. 
  3. Erhöhte Geschwindigkeit des Konjunkturzyklus. 
  4. Wettbewerbsvorteile aufrechterhalten oder gewinnen. 
  5. Geringere Lagerkosten.4

Wie Sie sehen, sind Kostensenkungen, höhere Geschwindigkeit und ein Vorsprung vor der Konkurrenz nicht nur Prioritäten für Ihr Unternehmen, sondern auch für die Logistikbranche. Ein spezieller Bereich, in dem EDI die Kosten senken kann, ist die Just-in-Time-Bestandsverwaltung (JIT). 

JIT beschleunigt die Geschäftszyklen erheblich, reduziert aber auch die Lagerhaltungskosten. Da die Bestände bedarfsgerecht geliefert werden, können die Unternehmen ihre Lagerhaltung verschlanken und die damit verbundenen Kosten senken. Studien unterstreichen die Komplementarität von EDI und JIT, da EDI für den reibungslosen Datenaustausch sorgt, auf den JIT angewiesen ist.5 

Die nahtlose Integration von Unternehmen über EDI ist für beide Seiten vorteilhaft, da die Bestände umgehend bewegt und bei Bedarf mit minimalen Reibungsverlusten oder Verzögerungen geliefert werden.

Skalierbares EDI spart Zeit und senkt Kosten

Modernste Logistik-Workflows, die mit modernem EDI aufgebaut sind, senken die Kosten, indem sie die Geschäftszyklen beschleunigen. Durch die Investition in eine skalierbare EDI-Lösung können Unternehmen ihre Lagerkosten senken und ihre Glaubwürdigkeit bei potenziellen Partnern unter Beweis stellen. 

Außerdem können Sie EDI mithilfe von APIs in Ihr ERP integrieren. Im Gegenzug können Unternehmen ausgeklügelte Pipelines erstellen, die ihr Lieferkettenmanagement mit Unterstützung anderer Technologien wie IoT, Big-Data-Datenanalyse und mehr modernisieren. 

Verbesserte betriebliche Effizienz

Wenn es in Ihrem Unternehmen zu Engpässen in den Lieferketten kommt, kann dies zum Scheitern von Geschäften und zu massiven Einkommensverlusten führen. Dies führt oft dazu, dass Unternehmen risikoscheu sind und zögern, verschiedene technologische Lösungen auszuprobieren.

Um jedoch effektiv skalieren zu können, müssen Unternehmen Zeit und Ressourcen für geschäftskritische Aufgaben bereitstellen und sich bei automatisierten Prozessen wie der Datenübertragung auf Technologie verlassen. EDI unterstützt dies, indem es zeitintensive Arbeitsabläufe automatisiert und die manuelle Arbeit reduziert. 

EDI bietet viele Vorteile, die die betriebliche Effizienz steigern: 

  • Transparenz und Nachverfolgung: EDI ist transparent und überprüfbar, so dass keine Daten verloren gehen können. Halten Sie die Kommunikation auf Kurs, um langwierige Ermittlungen zu vermeiden, wenn etwas schief läuft. 
  • Geringerer Arbeitsaufwand: Jede Reduzierung der manuellen Dateneingabe senkt die Kosten und steigert die Effizienz. Dies ist etwas, was EDI sehr gut kann, indem es einige der zeitaufwändigsten Prozesse bei der Abwicklung von Geschäften mit globalen Partnern automatisiert. 
  • Automatisierung: Die intelligente Nutzung von EDI und die Integration mit anderer Software, wie z. B. ERP-Systemen, hilft Unternehmen bei der Erstellung automatisierter Datenpipelines. 

Skalierbares EDI steigert die Effizienz 

Flexibles EDI ermöglicht eine ganze Reihe automatisierter Arbeitsabläufe, die die logistischen Möglichkeiten eines Unternehmens verbessern, was in einer Branche, in der Minuten und sogar Sekunden zählen, unerlässlich ist.

Modernste Dienste wie WebEDI und EDI-as-a-Service ermöglichen es Unternehmen, Wettbewerbsvorteile zu erschließen, ohne dass sie ihre eigenen internen EDI-Funktionen aufbauen müssen. 

Unternehmenswachstum mit Datenaustausch

EDI hat sich an die strengen Anforderungen globaler Lieferketten angepasst und treibt das Geschäftswachstum weiter voran - durch die Vernetzung von Käufern und Lieferanten mit rationalisierten B2B-Kommunikationslösungen. EDI-Dienste der nächsten Generation wie WebEDI und API-Integrationen modernisieren die Lieferketten, senken die Kosten, steigern die Effizienz und eröffnen neue Möglichkeiten für Innovationen. 

Skalierbares EDI mit Datenaustausch

Skalierbares EDI ermöglicht schnelles Unternehmenswachstum, aber die Auswahl, Implementierung und Verwaltung einer nahtlosen EDI-Lösung ist nicht immer einfach. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit einem vertrauenswürdigen EDI-Partner entscheidend. 

Data Interchange entwickelt seit über 35 Jahren bahnbrechende B2B-Kommunikationstechnologien. Unser Angebot an innovativen EDI-Produkten ist für moderne Lieferketten konzipiert, von unserem hochentwickelten VAN, DiNet, bis zu unserem erweiterbaren B2B-Fluchtweg, Odex.

Data Interchange bietet nicht nur die Tools, die Unternehmen zur Modernisierung ihrer Lieferketten benötigen, sondern auch Managed Services, die Unternehmen dabei helfen, die modernsten EDI-Lösungen zu nutzen, die sie für Wachstum und Erfolg benötigen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um herauszufinden, wie unsere EDI-Software und -Services Sie unterstützen können. 

1 Gartner - EDI

2 Digital Commerce 360 - Die Rolle von EDI im elektronischen B2B-Handel

3 Hub auswählen - EDI-Trends

4 Rangfolge der Vorteile von EDI

5 EDI und JIT 

Ändern Sie Ihren Ansatz für das Lieferkettenmanagement

Sprechen Sie mit einem Experten








    Epicor schätzt Ihre Privatsphäre. Bedingungen und Konditionen der Website.

    ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

    Das EDIFACT DELJIT T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Das EDIFACT DELFOR T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Die Meldung VDA 4915 erklärt

    Die Nachricht VDA 4905 erklärt

    T-Sätze | ANSI X12 810

    Wie Sie Ihre EDI- und ERP-Systemintegration optimieren können

    T-Sätze | ANSI X12 997

    T-Satz | EDIFACT INVOIC

    T-Satz | EDIFACT DESADV

    Erkundung von Cloud-EDI-Diensten in ERP: Architektur, Sicherheit und Skalierbarkeit

    VDA Erklärt: Nachrichtenstandards und Transaktionssets

    ANSI X12 Erläutert: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze

    EDIFACT Erklärt: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze

    Die Leistungsfähigkeit von Web-EDI für globale Lieferketten

    Wie man das Beste aus AS2 herausholt

    Wie EDI die Transaktionen in der Fertigungsindustrie vereinfacht

    Warum Ihre Automobil-Lieferkette eine OFTP2-Verbindung braucht

    Trends in der digitalen Lieferkette mit Auswirkungen bis 2023 und darüber hinaus

    Wie man die Komplexität der globalen Lieferkette bewältigt

    Wie man Risiken in der Lieferkette überwindet

    Was ist die Zukunft des Supply Chain Management im Jahr 2023?

    Wie Sie Ihre Lieferkettenstrategie verbessern können

    Wie Sie das richtige EDI-Dateiübertragungsprotokoll auswählen

    Eine Einführung in OFTP2 (Odette File Transfer Protocol)

    Wie hoch sind die Kosten der EDI-Einführung?

    Was ist PEPPOL?

    Ein Leitfaden zu EDI-Protokollen

    EDI VAN-Kosten: Finden Sie die richtige Lösung für Ihr Unternehmen

    Wie viel kostet EDI?

    Wie funktionieren Vor-Ort-EDI-Lösungen?

    Unser Plan bei Data Interchange zur Veränderung von EDI und Supply Chain Management

    Integration von EDI mit Ihrem ERP

    EDI im eigenen Haus oder als Managed Service

    Was ist eine API-Integration? Und wie wirkt sie sich auf EDI aus?

    Epicor erwirbt EDI-Anbieter Data Interchange

    6 Vorteile von EDI in der Logistikbranche

    4 Herausforderungen für die Logistikbranche und wie man sie meistert

    Die wichtigsten Anbieter von EDI-Lösungen im Jahr 2023

    Lösung von Lieferkettenproblemen in der Logistikbranche

    Bewährte Praktiken der B2B-EDI-Integration im Jahr 2023

    Wie man den richtigen EDI-Anbieter im Jahr 2022 auswählt

    Trends in der Lieferkettenanalyse im Jahr 2022

    Machen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher: Profitieren Sie vom Marktwachstum

    Ankündigung: Andrew Filby wird CEO von Data Interchange

    7 Vorteile von EDI in der Automobilindustrie

    Erwartungen der Verbraucher führen zur Nachfrage nach integrierten Daten

    Wie Sie Ihre Lieferkettenprozesse in der Automobilindustrie optimieren können

    Herausforderungen für die Lieferkette nach einer Pandemie erhöhen den Druck

    EDI einfach gemacht für die Automobilindustrie

    Überwindung von Problemen mit der Sichtbarkeit der Lieferkette in der Automobilbranche

    Komplexe Lieferkettenprobleme und einfache Lösungen

    Flexibilität in der Lieferkette: Warum Ihre Kunden sie brauchen

    5 Herausforderungen in der Automobilzulieferkette für die Branche

    Leistungsmanagement für Lieferanten im Jahr 2023 neu gedacht

    Wie man aufkommende Technologietrends im Supply Chain Management zusammenführt

    Treffen Sie das Team: Marketing

    Bewährte Praktiken im Lieferantenmanagement nach COVID-19

    Die Zukunft von EDI: Blick über das Jahr 2025 hinaus

    Die drei wichtigsten Anforderungen an den Datenaustausch in der Lieferkette

    Die Vorteile von EDI im E-Commerce: Wie Sie sich 2021 online einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können

    Ein Crashkurs über EDI-Branchenstandards: ANSI x12 vs. EDIFACT vs. OFTP und mehr

    Was ist EDI-Mapping?

    Was ist EDI: Die Geschichte und Zukunft des elektronischen Datenaustauschs

    Die Zukunft der Automobilzulieferkette

    Management der Lieferantenbeziehungen: Wie man Risiken reduziert und die Leistung verbessert

    Wie EDI-as-a-Service die Best Practices der Lieferkette im Jahr 2021 verändert

    Agiles Onboarding von Lieferanten: Sicherheit der Lieferkette in unsicheren Zeiten

    Die Auswirkungen von fehlgeschlagenem EDI auf die Lieferkette

    Cloud-basierte EDI-Lösungen vs. On-Premise

    Verschiedene Arten von EDI im Vergleich

    Die 5 häufigsten Probleme bei der EDI-Implementierung und wie sie zu lösen sind

    Sind Ihre EDI-Dokumente bereit für die neue EU/UK-Zollgrenze?

    Herausforderungen der B2B-Integration

    EDI vs. API: Die Lücke in der B2B-Konnektivität schließen

    Zehn Dinge, auf die Sie bei einem EDI Managed Service Provider achten sollten

    Welttag der psychischen Gesundheit 2020

    Logicalis & Data Interchange - Partnerschaften für den Erfolg

    EDI - Ein für den Geschäftserfolg entscheidender Datenintegrationsdienst

    Bündelung der Kräfte mit SnapLogic: Zusammenführung von marktführenden iPaaS- und EDI-Lösungen

    Beitritt zum Datenaustausch: Meine Erfahrung mit der Schließung

    Data Interchange kündigt strategische Partnerschaft mit SmarterPay an

    Schneller Zugang zu neuen Handelspartnern für COVID-19-Unterstützung

    Lieferketten in Bewegung halten

    Unsere Web-EDI-Lösung erhält ein neues Gesicht

    Coronavirus: Unser Geschäftskontinuitätsplan

    Mit Liebe von Data Interchange ♥

    Ein neues Jahrzehnt, neuer Ehrgeiz und die nächste Generation

    Brexit und EDI

    Data Interchange transformiert ihren Support-Service für eine verbesserte Kundenerfahrung

    Interview: Neues vom neuen CEO von Data Interchange, Robert Steiner

    Data Interchange ernennt Robert Steiner zum neuen CEO

    MQ-Nachrichten über ENX - Renault

    Fünf wichtige Fragen an Ihren EDI-Anbieter

    Datenaustausch auf der Odette-Konferenz 2018

    Wie Sie den richtigen EDI-Anbieter auswählen

    EDI zukunftssicher machen und Wachstum freisetzen

    EDI: der Leistungssteigerer der Lieferkette

    Die Kosten aus der Kette nehmen

    Nicht-EDI-Benutzer werden bei der Post aufgehalten

    Über 41 % der Unternehmen sind ohne EDI gefährdet

    Konsolidierung der VAN-Anbieter

    Steigern Sie die Transparenz und Produktivität der Lieferkettenlogistik mit den B2B-Integrationslösungen von Data Interchange

    Data Interchange gewinnt Auszeichnung als Großunternehmen des Jahres

    Data Interchange startet neues Support-Portal

    Data Interchange wird sein Angebot an EDI-Lösungen vorstellen und die Vorteile von MMOG/LE bewerben.

    Metaldyne erhält im 11. Jahr in Folge besondere Anerkennung von Ford

    Der Wechsel zu cloudbasierten EDI-Lösungen

    Die 5 wichtigsten Gründe für den Wechsel zu EDI Managed Services

    Datenaustausch zur Unterstützung von QAD Managed EDI On Demand