T-Satz | EDIFACT DESADV

Der Austausch von Informationen zwischen Unternehmen ist ebenso wichtig wie der Austausch von Waren und Dienstleistungen selbst. Deshalb hat sich der elektronische Datenaustausch (Electronic Data Interchange, EDI) zu einer festen Größe beim Austausch wichtiger Geschäftsdokumente und -informationen entwickelt.

Dabei gibt es eine ganze Reihe von Transaktionssätzen (T-Sets), Standards und Strukturen, die zu berücksichtigen sind. Zu wissen, welcher EDI-Standard für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, ist entscheidend für eine bessere Kommunikation mit Ihren Partnern, Lieferanten und Herstellern.

Heute werden wir uns mit der EDIFACT DESADV-Nachricht befassen. DESADV wird in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, von der Automobil- bis zur Pharmaindustrie, und ist der Schlüssel zum elektronischen Einkaufsprozess. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was sie beinhaltet, welche Vorteile sie bietet und wie Sie sie einsetzen können, um eine bessere Koordination mit Ihren Partnern in der Lieferkette zu erreichen.

Empfohlene Lektüre: Weitere Informationen über den EDIFACT-Standard finden Sie in unserer Broschüre: EDIFACT Explained: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze.

Was ist EDIFACT DESADV?

DESADV (DESpatch ADVice) ist ein spezieller T-Satz innerhalb des EDIFACT-Standards (Electronic Data Interchange For Administration, Commerce, and Transport). 

Das DESADV T-Set ist ein wichtiges Dokument in den Prozessen der Lieferkette, das detaillierte Informationen über den Inhalt, die Verpackung und die Transportdetails einer versendeten Sendung enthält. Es wird in der Regel von einem Lieferanten an einen Käufer gesendet, entweder direkt oder über eine dritte Partei, wie z. B. einen Logistikanbieter.

Was sind die Vorteile von EDIFACT DESADV?

Das EDIFACT DESADV hat mehrere entscheidende Vorteile, die es für die verarbeitende Industrie interessant machen: 

  1. Vorankündigung: Das DESADV informiert Einkäufer und Logistikunternehmen im Voraus über die Einzelheiten der Lieferung, so dass diese besser planen und koordinieren können, um die Lieferung zu erhalten.
  2. Automatisierte Datenerfassung und -verarbeitung: Die DESADV kann automatisch verarbeitet werden, was manuelle Fehler reduziert und die Effizienz erhöht.
  3. Transparenz und Rückverfolgbarkeit: Das DESADV verbessert die Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette und hilft bei der Bestandsverwaltung, der Planung von Lieferterminen und der Nachverfolgung.

Es gibt auch eine Reihe von Anwendungsfällen, für die das DESADV T-Set verwendet werden kann:

  • Packliste: Die DESADV kann Einzelheiten über die Verpackungshierarchie und die in einer Sendung enthaltenen Waren angeben. 
  • Einzelheiten zum Transport: Ein DESADV-Dokument kann als Referenz für Informationen im Zusammenhang mit dem Transport dienen, z. B. die geplante Abfahrts- und voraussichtliche Ankunftszeit, die Identifizierung des Transportmittels (z. B. die LKW- oder Schiffskennung) und Einzelheiten zur Route.
  • Verfolgung von Sendungen: Mit dem DESADV lässt sich die Bewegung einer Sendung über die gesamte Lieferkette hinweg verfolgen und nachverfolgen. Es kann dabei helfen, den aktuellen Standort der Waren zu ermitteln und Angaben zur voraussichtlichen Ankunftszeit zu machen, was bei der Bestandsverwaltung und der Planung von Sendungen hilfreich ist.
  • Dokumentation für den Zoll: In einigen Fällen kann ein DESADV verwendet werden, um die Dokumentation für den Zoll zu erstellen, wenn Waren international verschickt werden. Das DESADV enthält alle notwendigen Informationen, einschließlich der zu versendenden Waren, ihrer Mengen, ihres Herkunftslandes und ihres Bestimmungsortes, die häufig für die Zollabwicklung benötigt werden.
  • Verwaltung des Lieferplans: Da die voraussichtlichen Abfahrts- und Ankunftszeiten der Sendungen angegeben werden, kann Ihr Unternehmen mit Hilfe eines DESADV die Ressourcen und Abläufe entsprechend planen.
  • Bestätigung einer Bestellung: Eine DESADV kann verwendet werden, um den Inhalt einer Bestellung zu bestätigen. Sie beschreibt die spezifischen Artikel und Mengen, die als Reaktion auf eine bestimmte Bestellung versandt wurden, und ermöglicht es den Käufern zu bestätigen, dass ihre Bestellungen korrekt ausgeführt wurden.
  • Verwaltung von Rücksendungen und Erstattungen: Wenn ein Kunde Artikel zurückschicken muss, kann die DESADV als Referenzdokument dienen, in dem die ursprünglich versendeten Artikel aufgeführt sind, was die Verwaltung von Rücksendungen und die Bearbeitung von Rückerstattungen erleichtert.

Natürlich sind diese letztlich unterschiedlich, je nachdem, ob sie Ihren Kunden, Lieferanten oder beiden zugute kommen.

Was beinhaltet eine EDIFACT DESADV-Nachricht?

Eine EDIFACT DESADV-Nachricht kann eine Vielzahl von Details über den Versand einer Sendung enthalten. Dazu gehören unter anderem:

SegmentBeispielBeschreibung
UNHUNH+1+DESADV:D:96A:UN'Kopf der Nachricht. Gibt den Nachrichtentyp (DESADV), die Versionsnummer (96A) und die Referenznummer der Nachricht (1) an.
BGMBGM+7+4500567890+9′Beginn der Nachricht. Gibt den Code des Dokumentennamens (7 steht für Lieferschein), die Dokumentennummer und die Nachrichtenfunktion (9 steht für Original) an.
DTMDTM+137:202110180000:203′Datum/Uhrzeit/Zeitspanne.137: Dies ist ein Datum/Uhrzeit/Zeitspanne-Qualifizierer, der das Datum angibt, an dem der zugehörige Transport voraussichtlich abfährt.202310180000: Dies ist das Datum und die Uhrzeit der Abfahrt. Das Format ist CCYYMMDDHHMM, was dem Jahr 2023, dem 18. Oktober, um 00:00 Uhr entspricht.203: Hier wird das Format des angegebenen Datums und der Uhrzeit definiert. In diesem Fall steht 203 für das Format CCYYMMDDHHMM.
MEAMEA+AAE+GRM:KGM:1250′Messungen. Gibt physische Messungen an, einschließlich der Art der Messung (Bruttogewicht), der Maßeinheit (Kilogramm) und der Menge.
RFFRFF+ON:4500567890′Referenz. Enthält Einzelheiten zu einer Referenz, z. B. ON (Auftragsnummer). In diesem Fall ist die ON 4500567890.
NADNAD+BY+792820524::9′Name und Adresse. Gibt Details zur Partei in Bezug auf die Dokumentenmeldung, BY (Käufer) und Identifikationscode an.
CPSCPS+1+2+3′Definiert die hierarchische Verpackungsstruktur der versendeten Waren.
PACPAC+42++CAR'Gibt die Verpackungsreihenfolge und die Art der verwendeten Verpackung an, z. B. Karton (CAR).
LOCLOC+7+DEHAM::139:6′Standort. Gibt den geografischen Standort der versendeten Waren an. DEHAM steht hier für Hamburg, Deutschland.
GINGIN+BN+1234567890′Warenkennnummer. Gibt die Identitätsnummer der Waren an.
QTYQTY+1:25:PCE'Menge. Gibt die Menge und ihr Maß an. In diesem Beispiel sind es 25 Stück (PCE).
UNTUNT+128+1′Trailer der Nachricht. Markiert das Ende der Nachricht. Er gibt auch die Gesamtzahl der Segmente in der Nachricht und die gleiche Nachrichtenreferenznummer von UNH an.

Eine einfache DESADV-Meldung würde also etwa so aussehen:

UNH+1+DESADV:D:96A:UN’BGM+7+4500567890+9’DTM+137:202110180000:203’MEA+AAE+GRM:KGM:1250’RFF+ON:4500567890’NAD+BY+792820524::9’CPS+1+2+3’PAC+42++CAR’LOC+7+DEHAM::139:6’GIN+BN+1234567890’QTY+1:25:PCE’UNT+128+1′

Zusätzlich zu diesen Kernelementen kann eine DESADV-Nachricht je nach Art der Sendung und der Vereinbarung zwischen Absender und Empfänger weitere Angaben enthalten.

Die Entsprechungen von EDIFACT DESADV in anderen EDI-Formaten

Das EDIFACT DESADV-Dokument wird in den verschiedenen EDI-Standards unterschiedlich dargestellt. Die Terminologie variiert, aber die Funktion bleibt dieselbe. Im Folgenden wird das Äquivalent eines DESADV-Dokuments nach verschiedenen EDI-Standards beschrieben:

EDI-StandardÄquivalent von EDIFACT DESADV
ANSI X12 (ASC X12)856 Schiffsmeldung/Manifest
TRADACOMSNachricht über die Zustellung
VDA4913 Lieferabruf mit Feinabruf
EANCOMDESADV Versandanzeige
ODETTEDELINS Lieferanweisung
SAP IDOCDELVRY03 Lieferung
RosettaNetPIP3A4 Schiffsmeldung

Profi-Tipp: Es ist wichtig zu wissen, dass der tatsächliche Inhalt einer DESADV-Nachricht je nach den Bedürfnissen der beteiligten Unternehmen, der Art der beförderten Güter und den spezifischen Anforderungen des Verkehrsträgers oder den gesetzlichen Vorschriften variieren kann.

Wie EDIFACT DESADV T-Sets verarbeitet werden

Die Verarbeitung des DESADV-T-Satzes erfolgt in der Regel über eine spezielle EDI-Software. Der Prozess umfasst im Allgemeinen die folgenden Schritte:

  1. Erstellung: Das DESADV wird vom Absender (in der Regel dem Lieferanten) erstellt und enthält Angaben zum Inhalt, zur Verpackung und zum Transport der Sendung.
  2. EDI-Konvertierung: Die DESADV wird dann mit Hilfe eines EDI-Übersetzers in ein Standard-EDIFACT-DESADV-T-Satz-Format umgewandelt. Diese Konvertierung stellt sicher, dass die Daten vom Empfänger verstanden und verarbeitet werden können.
  3. Übermittlung: Der T-Satz wird elektronisch über ein EDI-Netz an den Empfänger (Käufer oder Logistikdienstleister) übermittelt.
  4. Empfang und Übersetzung: Nach dem Empfang wird der DESADV-T-Satz von der EDI-Software des Empfängers verarbeitet und in ein Format zurückübersetzt, das von den Systemen des Empfängers verwendet werden kann.
  5. Integration: Die Daten aus der DESADV werden zur internen Weiterverarbeitung in Systeme wie Lagerverwaltungssysteme oder Enterprise Resource Planning integriert.

Denken Sie daran, dass der tatsächliche Prozess je nach der spezifischen EDI-Software, dem Netzwerk und den internen Systemen des Senders und des Empfängers variieren kann.

Warum ein EDI-Partner der Schlüssel zu Ihrem Erfolg ist

EDIFACT ist zwar ein weithin akzeptierter Standard, doch können zwischen verschiedenen Branchen und Unternehmen Abweichungen auftreten, die manchmal Kompatibilitätsprobleme verursachen können. Außerdem kann der DESADV-T-Satz komplex und schwierig zu implementieren sein, insbesondere für Unternehmen, die neu im EDI sind.

Daher hilft Ihnen ein fachkundiger EDI-Partner nicht nur dabei, diese komplexen Zusammenhänge zu verstehen - der richtige Partner kann Ihnen auch dabei helfen, eine Lösung zu finden, die auf Ihre geschäftlichen Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten ist.

Das ist es, was wir von Data Interchange unseren Kunden bieten. Als spezialisierter EDI-Dienstleister entwickeln wir EDI-Lösungen, die die Kommunikation zwischen Unternehmen optimieren und zu mehr Effizienz in allen Bereichen führen.
Um herauszufinden, wie wir Ihr Unternehmen unterstützen können, nehmen Sie einfach Kontakt zu einem unserer Experten auf.

Ändern Sie Ihren Ansatz für das Lieferkettenmanagement

Sprechen Sie mit einem Experten








    Epicor schätzt Ihre Privatsphäre. Bedingungen und Konditionen der Website.

    ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

    Der Wechsel zu Cloud-basierten EDI-Lösungen

    EDI 940 T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    ANSI X12 EDI 865 T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Die VDA 4987 Message: Aufbau, Nutzen und Anwendungsfälle

    ANSI X12 EDI 850 T-Satz: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Die VDA 4938-Nachricht: Struktur, Nutzen und Anwendungsfälle

    Das EDIFACT DELJIT T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Das EDIFACT DELFOR T-Set: Struktur, Vorteile und Anwendungsfälle

    Die Meldung VDA 4915 erklärt

    Die Nachricht VDA 4905 erklärt

    T-Sätze | ANSI X12 810

    Wie Sie Ihre EDI- und ERP-Systemintegration optimieren können

    T-Sätze | ANSI X12 997

    T-Satz | EDIFACT INVOIC

    Erkundung von Cloud-EDI-Diensten in ERP: Architektur, Sicherheit und Skalierbarkeit

    VDA Erklärt: Nachrichtenstandards und Transaktionssets

    ANSI X12 Erläutert: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze

    EDIFACT Erklärt: Nachrichtenstandards und Transaktionssätze

    Die Leistungsfähigkeit von Web-EDI für globale Lieferketten

    Wie man das Beste aus AS2 herausholt

    Wie EDI die Transaktionen in der Fertigungsindustrie vereinfacht

    Warum Ihre Automobil-Lieferkette eine OFTP2-Verbindung braucht

    Trends in der digitalen Lieferkette mit Auswirkungen bis 2023 und darüber hinaus

    Wie man die Komplexität der globalen Lieferkette bewältigt

    Wie man Risiken in der Lieferkette überwindet

    Was ist die Zukunft des Supply Chain Management im Jahr 2023?

    Wie Sie Ihre Lieferkettenstrategie verbessern können

    Warum skalierbares EDI für schnelles Unternehmenswachstum unerlässlich ist

    Wie Sie das richtige EDI-Dateiübertragungsprotokoll auswählen

    Eine Einführung in OFTP2 (Odette File Transfer Protocol)

    Wie hoch sind die Kosten der EDI-Einführung?

    Was ist PEPPOL?

    Ein Leitfaden zu EDI-Protokollen

    EDI VAN-Kosten: Finden Sie die richtige Lösung für Ihr Unternehmen

    Wie viel kostet EDI?

    Wie funktionieren Vor-Ort-EDI-Lösungen?

    Unser Plan bei Data Interchange zur Veränderung von EDI und Supply Chain Management

    Integration von EDI mit Ihrem ERP

    EDI im eigenen Haus oder als Managed Service

    Was ist eine API-Integration? Und wie wirkt sie sich auf EDI aus?

    Epicor erwirbt EDI-Anbieter Data Interchange

    6 Vorteile von EDI in der Logistikbranche

    4 Herausforderungen für die Logistikbranche und wie man sie meistert

    Die wichtigsten Anbieter von EDI-Lösungen im Jahr 2023

    Lösung von Lieferkettenproblemen in der Logistikbranche

    Bewährte Praktiken der B2B-EDI-Integration im Jahr 2023

    Wie man den richtigen EDI-Anbieter im Jahr 2022 auswählt

    Trends in der Lieferkettenanalyse im Jahr 2022

    Machen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher: Profitieren Sie vom Marktwachstum

    Ankündigung: Andrew Filby wird CEO von Data Interchange

    7 Vorteile von EDI in der Automobilindustrie

    Erwartungen der Verbraucher führen zur Nachfrage nach integrierten Daten

    Wie Sie Ihre Lieferkettenprozesse in der Automobilindustrie optimieren können

    Herausforderungen für die Lieferkette nach einer Pandemie erhöhen den Druck

    EDI einfach gemacht für die Automobilindustrie

    Überwindung von Problemen mit der Sichtbarkeit der Lieferkette in der Automobilbranche

    Komplexe Lieferkettenprobleme und einfache Lösungen

    Flexibilität in der Lieferkette: Warum Ihre Kunden sie brauchen

    5 Herausforderungen in der Automobilzulieferkette für die Branche

    Leistungsmanagement für Lieferanten im Jahr 2023 neu gedacht

    Wie man aufkommende Technologietrends im Supply Chain Management zusammenführt

    Treffen Sie das Team: Marketing

    Bewährte Praktiken im Lieferantenmanagement nach COVID-19

    Die Zukunft von EDI: Blick über das Jahr 2025 hinaus

    Die drei wichtigsten Anforderungen an den Datenaustausch in der Lieferkette

    Die Vorteile von EDI im E-Commerce: Wie Sie sich 2021 online einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können

    Ein Crashkurs über EDI-Branchenstandards: ANSI x12 vs. EDIFACT vs. OFTP und mehr

    Was ist EDI-Mapping?

    Was ist EDI: Die Geschichte und Zukunft des elektronischen Datenaustauschs

    Die Zukunft der Automobilzulieferkette

    Management der Lieferantenbeziehungen: Wie man Risiken reduziert und die Leistung verbessert

    Wie EDI-as-a-Service die Best Practices der Lieferkette im Jahr 2021 verändert

    Agiles Onboarding von Lieferanten: Sicherheit der Lieferkette in unsicheren Zeiten

    Die Auswirkungen von fehlgeschlagenem EDI auf die Lieferkette

    Cloud-basierte EDI-Lösungen vs. On-Premise

    Verschiedene Arten von EDI im Vergleich

    Die 5 häufigsten Probleme bei der EDI-Implementierung und wie sie zu lösen sind

    Sind Ihre EDI-Dokumente bereit für die neue EU/UK-Zollgrenze?

    Herausforderungen der B2B-Integration

    EDI vs. API: Die Lücke in der B2B-Konnektivität schließen

    Zehn Dinge, auf die Sie bei einem EDI Managed Service Provider achten sollten

    Welttag der psychischen Gesundheit 2020

    Logicalis & Data Interchange - Partnerschaften für den Erfolg

    EDI - Ein für den Geschäftserfolg entscheidender Datenintegrationsdienst

    Bündelung der Kräfte mit SnapLogic: Zusammenführung von marktführenden iPaaS- und EDI-Lösungen

    Beitritt zum Datenaustausch: Meine Erfahrung mit der Schließung

    Data Interchange kündigt strategische Partnerschaft mit SmarterPay an

    Schneller Zugang zu neuen Handelspartnern für COVID-19-Unterstützung

    Lieferketten in Bewegung halten

    Unsere Web-EDI-Lösung erhält ein neues Gesicht

    Coronavirus: Unser Geschäftskontinuitätsplan

    Mit Liebe von Data Interchange ♥

    Ein neues Jahrzehnt, neuer Ehrgeiz und die nächste Generation

    Brexit und EDI

    Data Interchange transformiert ihren Support-Service für eine verbesserte Kundenerfahrung

    Interview: Neues vom neuen CEO von Data Interchange, Robert Steiner

    Data Interchange ernennt Robert Steiner zum neuen CEO

    MQ-Nachrichten über ENX - Renault

    Fünf wichtige Fragen an Ihren EDI-Anbieter

    Datenaustausch auf der Odette-Konferenz 2018

    Wie Sie den richtigen EDI-Anbieter auswählen

    EDI zukunftssicher machen und Wachstum freisetzen

    EDI: der Leistungssteigerer der Lieferkette

    Die Kosten aus der Kette nehmen

    Nicht-EDI-Benutzer werden bei der Post aufgehalten

    Über 41 % der Unternehmen sind ohne EDI gefährdet

    Konsolidierung der VAN-Anbieter

    Steigern Sie die Transparenz und Produktivität der Lieferkettenlogistik mit den B2B-Integrationslösungen von Data Interchange

    Data Interchange gewinnt Auszeichnung als Großunternehmen des Jahres

    Data Interchange startet neues Support-Portal

    Data Interchange wird sein Angebot an EDI-Lösungen vorstellen und die Vorteile von MMOG/LE bewerben.

    Metaldyne erhält im 11. Jahr in Folge besondere Anerkennung von Ford

    Die 5 wichtigsten Gründe für den Wechsel zu EDI Managed Services

    Datenaustausch zur Unterstützung von QAD Managed EDI On Demand